Umweltaktivitätstag

Der Umweltaktivitätstag 2018. Auch dieses Jahr werden wir uns wieder in Kleingruppen intensiv mit verschiedensten Umweltthemen auseinandersetzen. Es sind Kurzexkursionen und Projektarbeitsgruppen in der und rund um die Schule geplant. Hier eine kurze Beschreibung zur Idee hinter dem UAT.

Die Idee, einen ganzen Schultag unterschiedlichsten Umweltthemen zu widmen, wird an unserer Schule seit 2007 erfolgreich umgesetzt.

Dabei wird der Begriff „Umwelt“ sehr weit gefasst und bei der Themenauswahl viel Wert auf aktuellen, regionalen und persönlichen Bezug gelegt. Es werden daher nicht nur spannende und interessante Umwelt- und Naturschutzthemen, sondern auch Fragen der Gesundheitsförderung und des sozialen Umfeldes behandelt.

Die Bearbeitung der Projektthemen erfolgt in jahrgangs- und klassenübergreifenden Kleingruppen. Dies fördert die Sozialkompetenz und ermöglicht es, Fachwissen innerhalb der Jahrgänge auszutauschen. Neben den Erhebungen von umweltrelevanten Daten im Schulhaus oder in der unmittelbaren Umgebung werden auch nahegelegene Betriebe besucht und außerschulische Expertinnen und Experten für Informationsvorträge und Workshops eingeladen. Die Ergebnisse der Ermittlungen, Exkursionen und Workshops werden am Nachmittag in der Aula präsentiert. Die Idee eines Informationsmarktplatzes mit Stationenbetrieb steht hier im Mittelpunkt. Mit den erarbeiteten Präsentationen soll sichergestellt werden, dass die Ergebnisse und Erkenntnisse der einzelnen Projektgruppen jederzeit nachgelesen bzw. im Unterricht nachbearbeitet werden können. Außergewöhnlich ideenreiche Präsentationen werden vom Umweltteam ausgewählt und prämiert.

Der Bogen der inzwischen bearbeiteten Umweltthemen spannt sich von forstrelevanten Themen wie „Energieholzversuchsflächen“, „Regionale Wertschöpfung aus Biomasse“ „Baumkataster“, über Gesundheitsthemen wie „Unfallfreier Schulalltag“, „Lebensmittel sind kostbar“ bis hin zu „Ökologisches Bauen und Wirtschaften“ und dem großen Bereich von Energieeinsparungsmaßnahmen.

Mit der Durchführung des Umwelt-Aktivitäts-Tages wollen wir zur Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung für Umwelt- und Gesundheitsfragen unserer Schülerinnen uns Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und nichtunterrichtenden Beschäftigen beitragen, sowie die Zusammenarbeit in der Schulgemeinschaft fördern. Auch die Auseinandersetzung mit dem regionalen und unmittelbaren Lebensumfeld ist uns ein wichtiges Anliegen.

HTA

Veröffentlicht am 14.02.2018

Ansprechperson

OStR Mag. Gerda Hofer-Taferner Lehrerin
Dr. Th.-Körner-Straße 44
8600 Bruck an der Mur
Österreich
Webseite

Mehr zu diesem Thema

Filteroptionen
Hier können Sie Ihre Auswahl nach Elementtypen einschränken.