Gesunde Schule

An der HBLA f. Forstwirtschaft Bruck/Mur wird seit 2014 das Projekt „Gesundheitsförderung in der Schule“ in Kooperation mit der BVA (Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter) und der SVB (Sozialversicherungsanstalt der Bauern) mit dem Titel: „pumperlgsund statt kugelrund“ umgesetzt.

Das Projekt zielt darauf ab:

  • Gesundheitspotentiale und das Wohlbefinden der SchülerInnen, des Lehrkörpers und der MitarbeiterInnen zu stärken
  • ein gutes Schul- und Arbeitsklima zu schaffen sowie die Schul- und Arbeitsbedingungen gesünder zu gestalten
  • Gesundheitsförderung nachhaltig in der Schulkultur zu verankern

Auf MitarbeiterInnenebene handelt sich dabei um eine ganzheitliche Strategie, die darauf abzielt, Gesundheitspotentiale zu stärken und Krankheitsrisiken vorzubeugen.

Das Gesundheitsteam koordiniert und kontrolliert den Prozess und gibt regelmäßig Informationen weiter.

Aufgaben des Gesundheitsteams

  • Formulierung von Zielen und Nicht-Zielen
  • Erstellung eines Projektplanes
  • Kontrolle und Koordination des Projektverlaufs
  • Umsetzung der erarbeiteten Handlungsfelder
  • Dokumentation und Berichterstattung
  • Regelmäßige Information der SchülerInnen, des Lehrkörpers und der  MitarbeiterInnen über den aktuellen Projektstand

Das Team besteht aus der Schulleitung, LehrerInnen/Erzieherinnenvertreter, MitarbeiterInnenvertreter, SchülerInnnenvertreter, Schularzt und Schulpsychologin.

Für die Projektberatung und als Kontaktpersonen  für die Schule sind Silvia Woger, MA, Catherine Fandl, MA und Christa Drozdowskyj für die BVA (zuständig für gesamtes Personal) und DGKS Barbara Hauer, BA und Silvia Gutkauf für die SVB (zuständig für alle SchülerInnen)

Das Angebot reicht von kostenlosen Vorträge und Workshops durch ExpertInnen, zu Themen wie Ernährung, Tabakentwöhnung und seelische Gesundheit, Bewegung, Kommunikations-verbesserung, kostenlose, zielgruppenspezifische Gesundheitsangebote (Vorträge, Workshops,…) bis hin zu kostenlosen Broschüren, Merkblättenr etc., MultiplikatorInnenschulungen beider Versicherungen.

Das Projekt ist für 3 Jahre anberaumt. Bei Erfolg kann es auch verlängert werden. Der Startschuss fiel mit der Kick-off-Veranstaltung am Umweltaktivitätstag 2015.

Zusätzlich wurde in zwei Gesundheitszirkeln (Personal/Schülerinnen) durch Ted Befragung bzw. Fragebogenerhebung folgende Themenfelder bearbeitet: Ernährung, Bewegung, Lehren und Lernen, psychosoziale Gesundheit, materielle Umwelt, Gesundheitsmanagement und Gesundheitsentwicklung, Suchtprävention.

Veröffentlicht am 10.08.2017

Kontakt

Projektleitung
OErz. Mag. Ulrike Stelzer
ulrike.stelzer@forstschule.at
Prof. DI. Ilse Mähring
ilse.maehring@forstschule.at
OKontr. Tamara Hödl
tamara.hoedl@forstschule.at
Webseite