Vortrag - Freizeitrecht im Wald

Die INA, das ist die Bildungsinitiative der Landarbeiterkammer Steiermark (LAK), lud Interessierte und Betroffene zum Vortrag „Freizeitrecht im Wald“ in den Festsaal der HBLA f. Forstwirtschaft.

Der Präsident Ing. Eduard ZENTNER begrüßte die über 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehr herzlich. Er betonte die zunehmende Wichtigkeit des Themas, vor allem für die unmittelbar in der Natur tätigen Personen, wie Förster und Berufsjäger. Der Referent, Dr. Wolfgang STOCK, führt das „Büro für Freizeitrecht“ und gab einen Einblick in die Grundlagen des Forstrechts, das die Öffnung des Waldes seit 1975 regelt. Die vielfältigen Fragen aus dem Publikum zum gesamten Spektrum der Problematik, angefangen vom illegalen Radfahren bis zur Möglichkeit, Waldflächen für bestimmte Zwecken zu sperren, wurden von ihm kompetent analysiert und die Rechtslage dargestellt. Allen Beteiligten war klar, dass die rechtlichen Regelungen und Entscheidungen einen Ausgleich zwischen dem Anspruch einer immer größeren werdenden Gruppe von Naturnutzern und der Forst- und Jagdwirtschaft nicht immer erleichtern. Der Bedarf an weiteren Diskussionen und vor allem an Fort- und Weiterbildungen in diesem Bereich ist aber offensichtlich.

Bild und Text: KUG

Veröffentlicht am 14.11.2018

Kontakt

OStR DI Martin Kugler Administrator / Lehrer
Dr. Th.-Körner-Straße 44
8600 Bruck an der Mur
Österreich
Webseite